Was ist Ayurveda?


"Gutes und schlechtes Leben; glückliches und unglückliches Leben; das, was dem Leben zu – bzw. abträglich ist; das Maß des Lebens und seiner Komponenten und das Leben selbst – wo all dies erklärt wird, das nennt man Ayurveda."

Caraka Samhita

   



Ayurveda (auf Sanskrit die "Weisheit des Lebens") ist eine 5000 Jahre
alte Wissenschaft der Langlebigkeit.
Die Weisen stellten damals mutig die Frage, ob Krankheit ein Prozeß
ist, der  zum Mensch und zum Älter werden dazugehört.
Sie kamen zu der Erkenntnis, daß wir immun gegen Krankheiten
sein und körperlichen Verschleiß verhindern können, so lange
Körper, Geist und Seele miteinander im Einklang sind.

Ayurveda umfaßt viel mehr und vor allem mit einer viel größeren
Bandbreite, als wir es hier im Westen oft vermuten.
Es ist eine ganzheitliche Medizin, die auf eine lange yogische und
spirituelle Tradition zurück blicken kann.

Ayurveda fördert mit all seinen Maßnahmen die Gesundheit,
vermeidet Krankheiten und kann das Leben verlängern.
Gesund zu sein, ist aber nicht das endgültige Ziel,
sondern Erkenntnis.
Sie erfordert eine spirituelle Auseinandersetzung mit dem Leben.

 

Die im Sundari praktizierten Methoden aus dem Ayurveda umfassen :
  • Ölbehandlungen
  • Kuren (Verjüngung und Regeneration)
  • Kräuterheilkunde
  • Ernährungslehre
  • ayurvedisch-psychologische Therapie
  • Yoga, Mantren, Meditation
  • Farb-,Klang- und Aromatherapie