Diese Website verwendet Cookies.

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Weitere Informationen über Cookies finden sie in unserer Erklärung zum Datenschutz.

ZustimmenImpressumDatenschutz

 Ayurvedabehandlungen


Ayurveda zum Kraft schöpfen und Entspannen




Die intensive Massage mit warmen ausgewählten Ölen kann unterstützen,Spannungen auflösen.
Neben einer Steigerung des Wohlbefindens wird durch die Reinigung von Schlacken
im Gewebe ein wichtiger Akzent zu Ihrer persönlichen Gesundheitsvorsorge gesetzt.

Wir arbeiten mit reinen Kräuterölen, die teils aus Indien, teils aus Deutschland kommen.
Vor jeder Anwendung gehen wir gemeinsam ins Gespräch, um herauszufinden,
welche Form der Massage und welches Öl Sie unterstützen kann in der Behandlung.

Lass dich berühren und erlebe das sanfte Fließen von warmen Öl und Händen.

Abhyanga - Ganzkörperölmassage



Abhyanga ist die Königin der Ölmassagen im Ayurveda. Der Körper wird mit warmen Öl übergossen und lebt dadurch in neuer Vitalkraft und Frische auf. 
Die 60 min. Massage wird auch als Synchronmassage (vierhändig) angeboten.
Die Massage eignet sich besonders gut bei Vata-Störungen, die sich in Stress, Ängsten, nervlicher Anspannung und Dünnhäutigkeit zeigen.
Das warme Öl nährt den Körper und entspannt den Geist. Es entsteht ein Gefühl von Geborgenheit und wieder: "Bei sich Ankommen".     

Dauer ca. 60 min
zweihändig
75,- EUR
vierhändig
120,-EUR

Dauer ca. 90 min
97,- EUR

Dauer ca. 120 min
125,- EUR




Stirnguss mit Öl (Shirodhara) oder mit Buttermilch (Takradhara) - je nach Konstitution

Stirnguss mit Öl Shirodhara 

Im Ayurveda wird der Kopf als Tor des Himmels bezeichnet. Eine Behandlung das Kopfes öffnet dieses innere Tor und lässt dich die Geschenke des Himmels empfangen. 

Neben der reinen Entspannung kann der Stirnguss eine besonders intensive Wirkung auf das vegetative Nervensystem und die Sinneswahrnehmung haben und baut nachhaltig innere Ruhe auf.

Es geht eine Massage der Füße, Hände und des Kopfes voraus.

Eine Anwendung von 6 Stirngüssen ist zu empfehlen. Die erste Anwendung wird mit 150,00 Euro berechnet (incl. 2 l Kräuteröl ) weitere 5 Behandlungen kosten je 80,00 Euro, dabei wird das Öl wieder verwendet.

Stirngüsse mit Kräuterbuttermilch werden mit 70,00 Euro pro Behandlung berechnet.



 
Dauer ca. 60 min
150,00 Euro
(incl. Öl für 6 Anwendungen)




Nabhi - Ayurvedische Bauchmassage



Die Bauchmassage ist eine der tiefgreifendsten Massagen im Ayurveda.
Der Bauch ist Sitz des Nabhi-Marma (großes Energiezentrum), der Gefühle, der Intuition und
des Sonnengeflechtes. 
 
               

Dauer ca. 60 min
80,00 Euro



Garshan - die Seidenhandschuhmassage


Garshan ist eine anregende Ganzkörpermassage mit Handschuhen aus Rohseide. Durch die anregende Wirkung ist sie besonders wohltuend bei Müdigkeit und langsamen Stoffwechsel. Außerdem wird die Gewichtsreduktion stimuliert.
  

Dauer ca. 45 min
55,- EUR








 
  



Teilkörpermassagen (z.B. Pad- oder Mukabhyanga)



Padabhyanga

 -  ayurvedische Fußmassage mit Ghee

Mit angenehm warmen Ghee (Butterfett) oder Öl werden die Füße mit feinen Bewegungen massiert, gedehnt und ausgestrichen. Die Wirkung der Fußmassage ist im ganzen Körper wohltuend spürbar.

Mukabhyanga

 - Kopf- und Gesichtsmassage

Mukabhyanga Kopfmassage

Eine entspannende und beruhigend sanfte Massage des Kopfes und des Gesichtes mit warmen Pflanzenöl. 
Sie wirkt erhöhtem Vata entgegen und wird eingesetzt bei Überanstrengung und Stress.
Sie unterstützt einen gesunden Schlaf und ein glückliches Lebensgefühl.
Bei regelmäßiger Anwendung stärkt sie Haar und Haarwurzeln und die Gesichtshaut wird leuchtend. 

Upanaha sweda

 - Rückenmassage

Spezielle Rückenmassage mit wertvollen Kräuterölen bei Verspannungen.

ab 30 min
45,00 Euro



Ein paar Worte von Osho zur Massage, die mich sehr berühren und die mich in meiner täglichen Arbeit begleiten.


                                               

Die Kunst der Massage


"Massieren ist etwas, das du zwar anfangen kannst zu lernen, aber du kommst nie an ein Ende. Es geht immer weiter und weiter, und die Erfahrung wird ständig tiefer und tiefer, höher und höher. Massage ist eine der subtilsten Künste - und es ist nicht einfach nur eine Sache der Kunstfertigkeit. Es ist mehr eine Sache der Liebe.

Lerne die Technik - und dann vergiss sie wieder. Danach fühle nur und lass dich von deinem Gefühl leiten.
Wenn dein Lernen tief geht, werden enunzig Prozent dieser Arbeit durch die Liebe geschehen, zehn Prozent erledigt die Technik. Durch die bloße Berührung entspannt sich der Körper.

Wenn du liebst und für den anderen mitempfindest und dir seines höchsten Wertes bewusst bist, wenn du ihn nicht wie einen Mechanismus behandelst, den man in Ordnung bringen muss, sondern wie eine unendlich kostbare Energie, wenn du dankbar bist, dass er dir vertraut und dir erlaubt, mit seiner Energie zu spielen - dann wirst du ganz allmählich das Gefühl haben, als ob du auf einer Orgel spielst, der ganze Körper wird zur Tastatur der Orgel, und du kannst spüren, wie im Innern des Körpers eine Harmonie ensteht. Nicht nur dem Andern wird geholfen, sondern auch dir.

Sei also andächtig, wenn du den Körper des Menschen berührst, sei andachtsvoll - als ob Gott selbst anwesend wäre und du ihm nur dienst. Ströme mit aller Energie und immer wenn du spürst, wie der Körper in Fluss gekommen ist und die Energie eine neue Harmonie schafft, wirst du ein Entzücken spüren wie niemals zuvor.
Du wirst in tiefe Meditation fallen.

Wenn du massierst, massiere nur. Denke nicht an irgendwelche anderen Dinge, denn das sind alles Ablenkungen.
Sei in deinen Fingern, in deinen Händen, als würde dein ganzes Sein, deine ganze Seele sich dort sammeln.
Lass es nicht nur eine Berührung des Körpers sein, deine ganze Seele tritt in den Körper des anderen ein, durchdringt ihn, löst die tiefsten Verspannungen...Übe es nicht wie einen Job aus, lass es ein Spiel und ein Vergnügen sein. Lache und bringe andere zum Lachen.

Beim Massieren trittst du mit der Lebendigkeit eines anderen Körpers in Verbindung und spürst, wo sie fehlt, du fühlst, wo der Körper unvollständig ist, und machst ihn ganz. Du hilfst der Körperenergie, nicht länger zersplittert, nicht länger im Widerstreit zu sein. Wenn sich die Energien des Körpers aufeinander einstimmen und zum Orchester werden, hast du dein Ziel erreicht.

Gehe also respektvoll mit einem menschlichen Körper um, er sit der Tempel Gottes, der heilige Schrein, lerne deine Kunst mit tiefer Ehrfurcht, mit Hingabe.
Sie ist eines der schönsten Dinge, die du lernen kannst."

Osho





Mitglied im VEAT